KARIN HANNAK

 AKTUELL


Verlängerung der Ausstellung bis 28.12.2017: In der Städtische Galerie Fruchthalle Rastatt zeigt der Kunstsammler Günter Westermann Objektboxen aus dem Bereich der Fotografie, darunter auch "Wo bist Du?", eine Arbeit von Karin Hannak
"Traumwelten in Farbe und Schwarz-Weiß" (Das Wochenmagazin für Rastatt, 24. Mai 2017)
"Geheimnisse aus der Welt der Fotografie" (Badisches Tagblatt, 12, Mai 2017)






05.04.2017: "YOU NO SPEAK AMERICAN ORIGINAL". Karin Hannak ist mit zwei Arbeiten aus ihrem Projekt "Pink Dream" und einem Bild aus "4 Worldwide Love" an dieser Ausstellung im Contemporary Art Museum, Neapel beteiligt.






27.04.2017: JUBILÄUMS-BENEFIZ-KUNST-AUKTION mit Werken namhafter österreichischer und internationaler Künstler anlässlich 15 Jahre DELTA CULTURA in Kooperation mit dem Dorotheum Wien und dem Jungen Senat der Wirtschaft. Karin Hannak ist an dieser Auktion mit ihrem Bild "Capillonde 2" vertreten


20.10.2016: "Auf Augenhöhe". Das Bild "Pain" (Foto) ist Karin Hannak's Beitrag zur Benefizauktion im Dorotheum Wien.


 



29.06.2016: 9 Künstler präsentieren "Vielfalt" entlang der Welser Kulturmeile.
"dass die Liebe alles ist, dass sie alle Zeiten und Orte umspannt..." (Therese de Lisieux) versucht Karin Hannak der Internetgeneration in deren Sprache zu vermitteln. Ihr in Rosatönen und einer endlosen Reihe Smileys gestaltetes Kunstplakat "Picture 4 Millenials" ist ein Symol für die Liebe - schon ein freundliches Lächeln kann sie reflektieren ...
(mehr Info und Fotos siehe Benefizprojekt "4 WORLDWIDE LOVE")

 



27.11.2015 - 07.02.2016: "GLOBAL CURLS - Work in Progress for Women's Rights Worldwide" wird im Rahmen der Ausstellung "Brennende Fragen" als Projekt, das sich fÜr die Rechte der Frauen weltweit einsetzt, im Künstlerhaus Wien realisiert.
       
    25.11.-19.12.2015: "radikal" in der Galerie Forum Wels. Anlässlich dieser Jahresausstellung der Künstlergilde Wels setzt Karin Hannak mit ihrem eigenen Blut  ein Signal gegen das sinnlose Blutvergießen in der Welt. 
       
    11.11.-12.12.2015: "minifesta" im Salzamt Linz. Karin Hannak zeigt anlässlich dieser Ausstellung ihr Diptychon "CapilloConcentrationCamp" und gedenkt damit einmal mehr der vielen Jüdinnen und Juden, die im Zuge des Novemberpogroms verhaftet und in Vernichtungslager deportiert wurden. 
  h    


08.09.-01.10.2015: "ANGELOS - BOTINNEN UND GESANDTE" in der Galerie Alpha in Wien. Karin Hannak beteiligt sich an dieser INTAKT-Ausstellung mit "QUIS UT DEUS", einer abstrakten Darstellung des Erzengels Michael, und mit CapillANGE", einem Symbol für die Kraft des Engels, für den die 8-jährige Sophie ihre Haarpracht ohne Zögern opferte.

h



03.09.-18.10.2015: UEBER: ANGEBOT/ BRENNENDE FRAGEN im Künstlerhaus WienIm Rahmen dieser Ausstellung nicht realisierter künstlerischer Produktionen zeigt Karin Hannak ihre 1988 für ein Bleiglasfenster des Heilbades einer geplanten Kur- und Sonderkrankenanstalt in Reichersberg entworfene Arbeit "Der Erzengel und die Quelle".

 

 


h

   
10.06.-04.07.2015: "PINK DREAM" in der Galerie Forum Wels. Mit ihrer Installation beschreibt Karin Hannak den Traum von Liebe unter den Menschen, der beim Erwachen die so gewaltsame Realität unserer Zeit ins Bewusstsein rückt.
Ausführlicher Bildbericht auf Kurier online: "Rosarote Traumwelt gegen Krieg und Leid"

h

   

16.12.2014: Vortrag "CapilloArt" im Rahmen des P[ART]Projektes, einer Kooperation zwischen der Berufsschule 2 Wels und dem Museum Angerlehner.

Nach einer Einführung in das Werk der Künstlerin und einem gemeinsamen Gespräch erklärten sich einige Schülerinnen spontan dazu bereit, an “Global Curls for Egyptain Girls” teilzunehmen. Symbolisch für die Beschneidung der Rechte der Frauen in Ägypten ließen sie sich von Karin Hannak eine Haarsträhne abschneiden.


h



27.11.-20.12.2014: Beteiligung an der Ausstellung "Konzentration" mit "Matt 22/39" und dem Diptychon "CapilloConcentrationCamp", einer Arbeit zum Thema Konzentrationslager http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/wels/ticker-wels/Wels-Ausstellung-Konzentration-startet-in-der-Galerie-Forum;art1100,1547969

h



10.10.-02.11.2014: "Silent Sublimity" ist der Beitrag zur Ausstellung "Soziale Goldkristalle - SoG 2" in der Schlossgalerie Steyr.

h



Zum Internationalen Frauentag 2014 wird das Kunstprojekt “Global Curls for Egyptain Girls” in Kairo gezeigt. Das Österreichische Kulturforum gestaltet vor Ort eine Ausstellung im Cairo Oper House in Ägypten.


   h    
    05.09.2013: Beteiligung an der Ausstellung "Soziale Goldkristalle - SoG 1" mit "Radiant Moon", Wonderful World" und "Angel of Peace"(Foto) - einem Triptychon digital gefilterter Fotografien eines Goldkristalles als Vision einer friedlichen Welt.

h



28.11.-21.12.2013: Karin Hannak's Beitrag zur Ausstellung "Zufall" in der Galerie Forum Wels - ein sehr reduziertes Video mit einem Zitat von Albert Einstein - bezieht sich darauf, dass der Zufall in der Naturwissenschaft ein großes Thema ist, worüber man sich - wie auch in der Philosophie - nicht immer einig war und ist ... 


h

 

 

21.06-11.08.2013: "zeichnen zeichnen" im Künstlerhaus Wien.
Karin Hannak freut sich, mit ihrem 365 Capillographien umfassenden "CapilloCalendar" an dieser Ausstellung teilzunehmen - die Grafik mit menschlichem Haar ist seit 1990 die von ihr bevorzugte „zeichnerische“ Ausdrucksform

h



28.05.-28.06.2013: Beteiligung an der Ausstellung "en mouvement - in bewegung", einer Kooperation der Pariser KünstlerInnengruppe "Le Génie de la Bastille" und der internationalen Aktionsgemeinschaft Bildender Künstlerinnen "Intakt“ aus Wien in den Räumen und im Garten des Palais Clam-Gallas in Wien
"Capillonde - Une métamorphose digital" - ein aus 100 Bildern gestaltetes Video von Karin Hannak veranschaulicht das ständige Auf und Ab der Wellen des Lebens - menschliche Vergänglichkeit sowie neues Entstehen und Werden

h



09.-18,04.2013: Workshop zur Vorbereitung des Kunstprojektes "Global Curls for Egyptian Girls" im Europahaus Burgenland in Eisenstadt


h



28.11.- 15.12.2012: Beteiligung an der Ausstellung "Jeder Künstler ist ein Mensch" in der Galerie Forum Wels mit "CapilloColumn" und "Struggle for Survival"
 
Mit "Hairy Head" beteiligt sich Karin Hannak am
25.11.2012 an der Kiwanis Benfizauktion in der Trinkhalle Bad Ischl und am 06.11.2012 an einer Benefizauktion für Tansania in der Stadthalle Wels
 

New Cell



12.01.2012: Karin Hannaks Kunstprojekt für den Frieden "Embracing Time and Space" (ETAS) wird als Geschenk der Österreichischen Botschaft in Caracas an das Kulturzentrum "Fondation Connaissance et Liberté-FOKAL" zur Eröffnung einer Gedenkstätte für das Erdbeben in Haiti 2010 am 12. Jänner 2012, dem 2. Jahrestag des Erdbebens, als Hauptwerk in Port-au-Prince installiert.
 





16.11.2011-19.02.2012: Beteiligung an der Ausstellung METAmART im Künstlerhaus Wien mit dem Triptychon "ETAS", einer Darstellung der Liebe zwischen dem "Leid" und der "Welt im Wandel der Zeit" (siehe Foto). Außerdem ist Hannak bei dieser Ausstellung auch mit dem Diptychon "Hairy Head", einer Arbeit zum Thema Gewalt gegen Frauen, beteiligt.
 





22.06.2011: Präsentation des von den Künstlerinnen Natascha Auenhammer, Nina Biberle, Lena Freimüller, Karin Hannak (ETAS - siehe Foto) und Yoly Maurer gestalteten Zugs "Frieden bewegt" anlässlich des "Festivals der Bezirke" im Wiener Donaupark.






24.11.-18.12.2010: Mit der Skulptur "Angel of Hope" und dem Video "Capillonde" (siehe http://www.youtube.com/watch?v=yIoJ-gbLJ98) zeigt Karin Hannak annlässlich der Jahresausstellung in der Galerie Forum Wels zwei Arbeiten, die sowohl von Thema als auch Gestaltung so gegensätzlich sind wie Vergänglichkeit und Ewigkeit.






18.11.2010: Mit dem Goldenen Lorbeer für das künstlerische Lebenswerk geehrt werden Christian Ludwig Attersee, Wulf Bugatti, Linda Christanell, Frank Diettrich, Artur Paul Duniecki, Karin Hannak, Karin Mack, Dimitris Manikas, Karlheinz Pilcz, Peter Rath, Edda Seidl-Reiter, Christof Seiz, Walther Staininger, Erich Steininger, Linde Waber.
(Foto: Joachim Lothar Gartner, der Präsident des Künstlerhauses Wien, überreicht Karin Hannak die Urkunde)






Am 08.07.2010 lädt Karin Hannak zur Beteiligung an der Luftballon Aktion "HOPE“ im Rahmen der LIVING GALLERY alle Menschen ein, die mit einer hoffnungsvollen Geste etwas bewegen und in einer gemeinsamen Aktion als starkes Zeichen für friedliches Miteinander Ballone aufsteigen lassen möchten.






26.05.-30.06.2010: Beteiligung an der Ausstellung "Ortswechsel" in der Galerie der Mitte, in Linz, Österreich mitArbeiten zum Thema "Kindesmissbrauch".
 
"... Drei starke Bilder liefert Karin Hannak aus ihrer Serie „Sexueller Missbrauch an Kindern“. Unmissverständlich prangert sie in ihren digitalen Collagen an, formuliert dies jedoch ästhetisch und mit dem Appell an die Kirche um Lösungen ..." (OÖNachrichten, 01.06.2010 )






19.10.2009: Anlässlich der Benefizauktion "Künstlerinnen und Künstler für das Künstlerhaus Wien" wird ein Diptychon von Karin Hannak aus ihrer zum 40. Jahrestag der Mondlandung im Juli 2009 entstandenen Fotoserie "Moon Moving" versteigert.
 






22.09.-25.09.2009: Präsentation des weltumspannenden Kunstprojektes "ETAS" vor der Drill Hall anlässlich des Fourth World Summit on Arts & Culture in Johannesburg, Südafrika.
 
 23.07.-26.07.09: "ETAS" - Installation anlässlich der Ausstellung "Life, Art & Vision - 100 Excellent Artists Exhibition" im Rathaus Penang, Malaysia (http://artpenang2009.artgrup.org/)
 
04.05-26.07.09: "ETAS" - Installation im Centro Humboldt in Caracas, Venezuela (Foto)






11.04.-31.08.09: Installation des Zeiten und Orte verbindenden Friedensprojektes "ETAS - EMBRACING TIME AND SPACE" im Linzer Mariendom nach einer Präsentation auf dem Domplatz.







27.11.-20.12.08: WAHRHEIT ≠ WAHRHEIT. Drei unterschiedliche Arbeiten, die die Suche nach Wahrheit wiedergeben, als Beitrag zur Jahresausstellung in der Galerie Forum Wels.






05.10.-02.11.08: Beteiligung an der Ausstellung ZEITRAUMZEIT zum 140 Jahr Jubiläum des Künstlerhauses Wien mit dem Video LICHTZEITRAUM
Über eine weiße Fläche wandernder Sonnenstrahl hinterfragt Zeit und Raum als unverrückbare Größen.






22.08.-31.08.08: Anlässlich CARIFESTA spannt sich der zweite Teil von "ETAS" über Georgetown in Guyana. (Foto)
 
11.08.-17.09.08: Start des Projektes "EMBRACING TIME AND SPACE". Der erste Teil eines symbolisch die Welt umspannenden Folienbanners wird im Rahmen der vom Internationalen Olympischen Kommittee und dem PRC Kulturministerium organisierten Ausstellung OLYMPIC FINE ARTS 2008 zum Thema "One World - One Dream" im International Exhibition Center in Peking, China präsentiert.






01.09.-15.09.08: "Wege zum Himmel" als Beitrag zur IntAKT-Ausstellung "Blauer Montag" im Amerlinghaus in Wien
 
05.06.-29.06.08: Beteiligung an der Ausstellung "Die Vermessung der Welt" in der Galerie Forum Wels mit dem Bild "Wege zum Himmel" aus dem Fotozyklus "Horizonte"  






21.06.-24.08.08: Anlässlich der Ausstellung "Künstlerhaus Wien" im Stadtmuseum St. Pölten präsentiert Karin Hannak Makro-Fotografien menschlicher Haut aller Rassen.
 
05.09-29.09.2007: "Mit Haut und Haar" als Beitrag zur Ausstellung "Paarcours" in der Galerie Forum Wels - ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Frisuren-Künstler Jörg Durstmüller, der mit Haaren von Menschen verschiedenster Nationen eine capillographische Kartographie eines Weltbildes gestaltete.






22.11.-27.11.2007: “Capillonde” (digital gefilterte Fotografien menschlicher Spuren) für die INTAKT-Ausstellung "VANITAS" im WUK, Wien
 
04.07.-30.08.2007: Beteiligung an der Ausstellung “Kunst hilft Afrika” im Kunstmuseum Lentos Linz mit einem Bild aus der neuen “Capillonde”-Serie






14.03.-31.05.2007: Ausstellung "Europalandschaft" in Zusammenarbeit von Galerie Haslinger und Educult / Museumsquartier Wien 
 
07.02.-03.03.2007: Anlässlich der ersten Gesamtpräsentation der "Europalandschaft" in der Galerie Forum in Wels, Oberösterreich, lädt Karin Hannak Kolleginnen und Kollegen dazu ein, ihre differenzierte Sicht und Position im Kontext zu diesem Thema einzunehmen.






04.12.2006-06.01.2007: Ein weiteres Bild "CapilloGlobe" wird im Rahmen des Adventkalenders 2006 als beleuchteter Foliendruck in einem Fenster an der Fassade des Passauer Landratsamtes am Domplatzgezeigt.

Die Fotografie "CapilloGlobe" (Bild) wird für den Druck in der Nummer 99 "Voraussagen/Prognosen" des "STERZ" (Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kulturpolitik) ausgewählt.







13.07.-08.10.2006: Präsentation der Videoanimation "Every 5 Seconds" anlässlich der Ausstellung "Hair Dialogue - An Installation Art Exhibition" im Hong Kong Museum of Art

12.05.2006: Präsentation der Videoanimation "Alle 5 Sekunden" im Kulturinstitut der Johannes Kepler Universität Linz im Rahmen der Vortragsreihe "hunger, kollaps, armut ...."
07.11.2005: "Alle 5 Sekunden" im Künstlerhaus Wien






25.03.2006: Start des Projektes "Europalandschaft" anlässlich der Ausstellung "EUROPE" in der Galerie Laboratorio 2 in Udine. Anschließend wird das Projekt bis Ende des Jahres 2006 europaweit mit Beteiligung aller Länder der Europäischen Union ausgeführt, u.a. im Rathaus Amsterdam, im Nationalmuseum Bratislawa, in der Kunsthalle Tallin sowie in Botschaften, Universitäten, Schulen und im Rahmen der Ausstellung "Kunst im Stadt- und Donauraum" im öffentlichen Raum Regensburg.
(Bild: Waltraut Cooper, Karin Hannak)





weiter zu Steingesichter

29.09.2005: Beteiligung an der Ausstellung "Kunstsucht" in der Landkreisgalerie Schloss Neuburg bei Passau mit einer Fotografie, die durch weggeworfene Zigarettenstummel auf Nikotinsucht hinweist. Dieses Bild, das 2004 im Zug der Arbeit an dem Projekt "Achtung Kopfpflaster" zu Gewalt gegen Frauen und übergangene Frauenrechte entstanden ist, wird auch für den Druck des Kalenders 2006 ausgewählt.